Notice: Undefined index: tracking_status in /var/www/vhosts/hosting105356.a2fa5.netcup.net/httpdocs/wordpress/wp-content/plugins/pixelmate-opt-in/include/cookie_main.php on line 473
3 Dinge, die du unbedingt wissen solltest, wenn du schwanger bist

3 Dinge, die du unbedingt wissen solltest, wenn du schwanger bist

Tausend Fragen tanzen dir durch Herz und Hirn und es fällt schwer zu unterscheiden, was wirklich wichtig ist. Wenn du gerade schwanger bist, dann kennst du diesen Zustand sicher. Das liegt daran, dass die Fragen, die Frau sich in der Schwangerschaft stellt, neu und besonders sind. Und es liegt daran, dass es eine Vielzahl von Ratgebern, To-do-Listen und Angeboten für werdende Eltern gibt.

Frau Wunderwerk liebt es, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und genau zu prüfen, was es braucht, um entspannt schwanger zu sein. Du bist auf der Suche nach deinem Weg durch Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett? Dann lies diesen Artikel und du wirst drei Dinge erfahren, die du unbedingt wissen musst.


Du kannst dir den Beitrag auch anhören!

3 Elemente für meine entspannte Schwangerschaft

In einem kostenlosen Poster haben wir dir die 3 Elemente für eine entspannte Schwangerschaft noch einmal zusammengefasst und ergänzt. 

Hänge es dir neben dein Bett, damit du dich täglich erinnerst und eine entspannte Schwangerschaft erlebst! 



1. Du bist Expertin!

Auch wenn du nicht Medizin studiert hast, keine Hebamme bist und dein erstes Kind erwartest:

Du bist Expertin!

Schon immer und auf der ganzen Welt haben Frauen Kinder empfangen, ausgetragen und geboren. Du bist eine Frau? Also kannst du das auch!

Wenn diese Haltung zu deiner wird, wird sich deine Sichtweise verändern. Du kennst deinen Körper am besten. Du weißt was du brauchst, du kennst deine Kraftquellen, du kannst lernen, in dich hineinzuhorchen und deiner inneren Stimme zu lauschen.

Übe dich darin, deiner Intuition zu vertrauen und suche dir BegleiterInnen, die dich als Expertin für deinen Weg anerkennen. Und auch dein Baby ist kompetent, ein klitzekleiner Experte im Wachsen und geboren werden. Du bist ihm am nächsten, kennst es von Anfang an. Du kannst dir Wissen anlesen, gute Geburtsgeschichten zu deiner Bettlektüre machen und dir liebevolle und positive BegleiterInnen suchen.

All das sind wichtige Schritte und doch ist unsere Erfahrung: Wenn du auf die Fragen, denen du im Laufe dieses Abenteuers begegnest, Antworten finden willst, die für dich passen, dann musst du sie in dir finden. Denn du bist Expertin, für deinen Körper, dein Baby und deinen Weg. Fühlt sich gut an, oder?

2. Dein Körper ist ein Wunderwerk

Dein Körper leistet etwas Großartiges. Deine Gebärmutter hat sich wie jeden Monat darauf vorbereitet, dass eine befruchtete Eizelle ihren Weg zu ihr findet. Ist das geschehen, bietet sie ihr den perfekten Platz, um sich einzunisten und mit dir zu verbinden.

All diese unsichtbaren Vorgänge sind genau aufeinander abgestimmt. Sie funktionieren im Verborgenen bestens und führen seit Menschengedenken dazu, dass aus zwei winzigen Zellen ein kleiner, einzigartiger Mensch heranwächst. Dein Körper ist dafür geschaffen und wird sein Bestes geben.

Sorge gut für dich, vorallem wenn dich negative Begleiterscheinungen wie Übelkeit plagen. Indem du auf deinen Körper hörst und auf deine eigenen Bedürfnisse, wie eine gesunde Ernährung, ausreichend Schlaf und Bewegung achtest, unterstützt du deinen Körper. Aber vor allem: Vertraue darauf, dass dein Körper ein Wunderwerk ist. So unterstützt du ihn dabei, für dein Baby ein nährendes Zuhause zu sein, in dem es deinem Baby an nichts mangelt. Dein Körper ist sein wunderbarer Wachstumsort. Ist das nicht ein schönes Bild?

3 Dinge, die du unbedingt wissen solltest


Pin it!

3. Hebammen sind WunderBegleiterinnen

Die meisten Frauen führt ihr Weg, wenn sie schwanger sind, zu ihrem Frauenarzt oder ihrer Frauenärztin. Was viele nicht wissen: Du hast Anspruch auf Hebammenbegleitung, von Anfang an!

Frau Wunderwerk liebt gute Hebammen. Du erkennst sie daran, dass sie die natürlichen Prozesse kennen und dich in deiner Kompetenz stärken. Sie sind die Fachfrauen für's Wunder und helfen dir, in guter Hoffnung und entspannt schwanger zu sein. Sie führen, bis auf den Ultraschall, alle Untersuchungen durch, die du auch von deinen Arztbesuchen kennst. Sie hören die kindlichen Herztöne ab, untersuchen den Urin, messen Blutdruck, bestimmen den ph-Wert in der Scheide und führen, wenn du dies möchtest, vaginale Untersuchungen durch. Sie ertasten die Lage und Größe des Kindes, messen den Bauchumfang und nehmen Blut ab, um die nötigen Laboruntersuchungen durchführen zu lassen.

Sie sind Ansprechpartnerinnen für alle Fragen. Und das Beste: Eine Hebamme kommt in der Regel zu dir nach Hause! In deiner vertrauten Umgebunund von Frau zu Frau lässt sich so manche Frage klären, für die in der Arztpraxis kein Raum ist. Du bist nicht krank, sondern schwanger. Du bist keine Patientin, sondern eine Frau, in deren Körper ein Kind heranwächst. Die Fürsorge einer guten Hebamme ist die beste Vorsorge, die du dir vorstellen kannst.

Mach dich auf die Suche nach einer solchen Hebamme, dann kann sie zu einer wertvollen Begleiterin auf deinem Weg ins Mutter-Sein werden. Hast du schon die richtige Begleiterin für's Wunder?

Du willst eine entspannte Schwangerschaft erleben?

Dann hol dir jetzt das kostenlose Poster als Merkhilfe in deinem Alltag.

3 Elemente für meine entspannte Schwangerschaft

So wirst du:

  • dein Vertrauen stärken
  • dich positiv einstimmen
  • eine entspannte Schwangerschaft erleben

Es grüßen dich herzlich, 

Cerstin & Simone von Frau Wunderwerk

Über uns

Wir sind Simone Vogel (li) & Cerstin Jütte (re) und die Gründerinnen von Frau Wunderwerk

Wir unterstützen dich darin eine Schwangerschaft in guten Hoffnung zu erleben und dich ganzheitlich auf deine Geburt und das Wochenbett vorzubereiten. 

Unser Motto: Erwarte eine Zeit voller Wunder! 

Beliebte Artikel

2018-04-27T09:40:34+00:00

7 Comments

  1. Esther Natschack 14. Dezember 2017 um 9:29 Uhr - Antworten

    Wunderbar geschrieben, Cerstin!

    • Jütte 14. Dezember 2017 um 9:57 Uhr - Antworten

      Liebe Esther,
      vielen Dank, dein Lob gebe ich gerne weiter an Simone. Sie ist unsere „Frau Text“, ich bin nur die, die kritisiert, hier und da noch was anderes, neues, weiteres haben will und mich am Schluss über die tollen Beiträge freut 🙂

      • Vogel 14. Dezember 2017 um 22:02 Uhr - Antworten

        Da werde ich ja ganz rot. Wir sind natürlich ein Team. Wir brainstormen, teilen unsere Erfahrung und diskutieren bis spät in die Nacht hinein inhaltliche Fragen. Ich habe dann die Ehre alles in Worte zu fassen, über die Cerstin dann ihren virtuellen Rotstift schwingt. Nach einigen Versionen wird so bei Frau Wunderwerk ein neuer Blogbeitrag geboren. Schön, wenn er dann wunderbar gefällt. Danke, Esther! Ich grüße dich, Simone

  2. Hilke Barenthien 14. Dezember 2017 um 11:00 Uhr - Antworten

    Dazu kann ich nur sagen: Ihr habt so Recht! Ich wünschte (Frauen-)ärzte und andere an der Seite der Frauen würden sie mehr darin bestärken an sich selbst zu glauben. Ich hatte tolle Hebammen an meiner Seite, die genau das getan haben und sich am Ende zwischen mich und den Oberarzt gestellt haben. Dafür werde ich ihnen ewig dankbar sein.

    • Vogel 14. Dezember 2017 um 21:59 Uhr - Antworten

      Liebe Hilke,

      wie toll, dass du so gute Erfahrungen mit deiner Hebamme gemacht hast. Natürlich gibt es auch tolle Ärzte und Ärztinnen. Aber im Klinikalltag herrscht doch oft eine gewisse Hierarchie und Routine. Wir finden es deshalb wichtig, dass Frauen sich gut vorbereiten, sich mit ihrer inneren Weisheit verbinden und wissen was sie wollen. Dann können sie selbstbewußt ihren Weg gehen und für sich und ihr Baby einen Weg finden, der für sie passt. Dabei wollen wir schwangere Frauen unterstützen und natürlich hoffen wir, dass sie dann so tolle Erfahrungen machen dürfen, wie du.

      Liebe Grüße,
      Simone

  3. Ann 27. Dezember 2017 um 15:47 Uhr - Antworten

    Hallo,

    Ein ganz wunderbarer Artikel! Intuition ist wirklich das A und O. Es wird sehr auf die Unterstützung von Hebammen verwiesen. In meinem Fall habe ich leider niemanden gefunden der sich bereiterklärt mich zu begleiten, sei es aus Urlaubs oder Kapazitätsgründen. Meine Frauenärztin kümmert sich hingegen sehr liebevoll, sodass ich hoffe damit alles gut zu durchleben.

    Danke für euren tollen Beiträge!

    • Jütte 27. Dezember 2017 um 19:10 Uhr - Antworten

      Liebe Ann,

      oh, das tut mir sehr leid, dass du keine Hebamme gefunden hast! Auch nicht für eine Wochenbettbegleitung?

      Wie toll, dass du eine Frauenärztin hast, die sich so liebevoll um dich kümmert. Das ist wunderbar! Und du hast natürlich Recht, es gibt sie, die tollen, vertrauensvollen Gynäkologinnen und Gynäkologen! Ich hab selbst das Glück eine solche zu haben.

      Trotzdem wollte ich in keiner Schwangerschaft auf meine Hebamme verzichten und bisher habe ich auch immer eine passende gefunden. Wofür ich sehr dankbar bin!
      Mir ist es daher ein Anliegen auf die Möglichkeiten hinzuweisen, denn ich erlebe die Betreuung durch eine Hebamme als eine andere und wünsche mir, dass viele Frauen darum wissen. Wie sich jede Schwangere dann entscheidet, ist natürlich völlig ihre Wahl. Es gibt ja auch „Mischmodelle“, wenn Frau beides möchte.

      Herzliche Grüße
      Cerstin

Hinterlassen Sie einen Kommentar

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?